Ausbildung

Von September 2020 bis April 2021 findet der vierte Ausbildungsgang zum*r Stärkenberater*in statt. Mitmachen kann jede*r, der Interesse an den Grundwerten der Demokratie hat, sich ehrenamtlich engagieren und sich weiterbilden möchte. In der Ausbildung werden Grundlagen der systemischen Beratung erlernt, Moderation und Beratung erprobt, Verbandsarbeit kennengelernt und eine Vernetzung mit anderen Stärkenberater*innen in Thüringen und darüber hinaus angestrebt. Die Ausbildung bietet die Chance ein kreatives Beteiligungsformat auszuprobieren, andere Ehrenamtliche zu begleiten, um dann selber erste Beratungsfälle zu übernehmen. Nach abgeschlossenen vier Modulen erhält jede*r Teilnehmer*in ein Zertifikat und kann die Grundlagen der systemischen Beratung nutzen.

Die Module finden jeweils von Freitagabend, 17:30 Uhr bis Sonntagnachmittag 14:00 Uhr im NaturFreundeHaus „Thüringer Wald“ in Gießübel/ Schleusegrund statt. Die Teilnahme ist für NaturFreunde inklusive Übernachtung und Verpflegung kostenlos. Gäste zahlen 50€ je Modul. Die Module bauen aufeinander auf, ein Einstieg ist jederzeit möglich, jedoch wird eine Teilnahme an allen Modulen erwünscht. Die inhaltliche Umsetzung erfolgt durch den Kooperationspartner „Netzwerk für Demokratie und Courage“.

 

 

 Modul 1: 25.09. - 27.09.2020         

 Engagement stärken  

Modul 2: 13.11. - 15.11.2020         

Erfolgreich kommunizieren

 Modul 3: 19.02. - 21.02.2021        

 Konflikte lösen

Modul 4: 16.04. - 18.04.2021

Beratungsfälle meistern

 

 

Stärkenberatung

 

Wie gestalten wir ein demokratisches Miteinander?

Wie gelingen Generationswechsel?

Wovon kann Organisationskultur profitieren?

Wie wirken wir mit guten Beispielen in das Gemeinwesen?


Mit diesen wichtigen und interessanten Fragen beschäftigt sich das Projekt der Stärkenberaterung. Die NaturFreunde Thüringen bilden seit 2014 ehrenamtliche Stärkenberater*innen aus, die im Verband und außerhalb, demokratiestärkend in Thüringen unterwegs sind. Ausgebildetete Stärkenberater*innen helfen in Konfliktsituationen, stoßen Änderungsprozesse an, systematisieren Ideen und moderieren Veranstaltungen. Das große Ziel ist eine weltoffene Gesellschaft, Toleranz, Akzeptanz, die Stärkung von Partizipation und Teilhabe und gefördertes Engagement.

Mit dem Stärkenberaterungsprojekt wurde ein Exportschlager entwickelt. Inzwischen gibt es sieben Landesverbände, in denen Ehrenamtliche nach ähnlichen Inhalten wie in Thüringen zu Berater*innen ausgebildet werden. Dazu gehören Hessen, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Bayern und Brandenburg. Dazu kommt noch eine bundesweite Koordinierungsstelle, welche den Austausch zwischen den Projekten fördert und gemeinsame Ideen bündelt.

Gefördert werden wir vom Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat dem Programm Zusammenhalt durch Teilhabe und DenkBunt. In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk für Demokratie und Courage.



Aktuelle Informationen

Unser erstes online Seminar

Vom 08.05. bis zum 10.05. findet unser erstes Webinar in der Stärkenberatung statt. Das Thema werden Beratungsworkshop...

Weiterlesen

Im Einsatz für Solidarität

Das Stärkenkonzept und Methoden für ein tolerantes und demokratisches Miteinander.

Weiterlesen

Solidarisch in Bewegung!

Viele Handschläge schaffen die Veränderung! Das Projekt "Stärkenberatung" bietet engagierten Menschen die Möglichkeit,...

Weiterlesen

Stärkenkongress

Unter großer Beteiligung von Ehrenamtlichen aus 6 Landesverbänden nahm das Projekt "Stärkenberatung 2017-2019" einen...

Weiterlesen